Taizé-Gottesdienst

In der Regel am 2. Sonntag im Monat feiern wir um 18 Uhr im Chorraum der Marienkirche Taizé-Gottesdienst. (Ausnahme Dezember: 31.12. Taizé-Gottesdienst mit Abendmahl im Matthäus-Alber-Haus).

Die typischen Taizé-Lieder werden mehrmals hintereinander gesungen. Dabei können die Singenden nach Be­lieben zwischen mehreren Singstimmen und auch Sprachen wechseln. Die kurzen Texte können durch das wiederholte Singen in meditativer Weise verinnerlicht werden. Häufig braucht man nach einiger Zeit keinen Text und keine Noten mehr vor Augen.
Ein Instrumentalensemble (meist E-Piano, Gitarre, Cello, Violine und Flöten) begleitet die Lieder und bereichert durch Oberstimmen.
Zur Liturgie gehören eine Psalmlesung (mit gesungenem Alleluia zwischen den Psalmversen), eine biblische Lesung, ein Fürbittengebet (mit gesungenem Kyrie nach den Fürbitten). Die Stille nach der Lesung dauert immer einige Minuten.


Die aktuellen Termine finden Sie hier:

Taizé-Gottesdienst

18 Uhr, Marienkirche

Taizé-Gottesdienst

18 Uhr, Marienkirche

Taizé-Gottesdienst

18 Uhr, Kreuzkirche

Taizé-Gottesdienst mit Abendmahl

18 Uhr, Matthäus-Alber-Haus


Taizé-Singen während Corona